HARPS stellt Exoplaneten-Rekord auf

19. Oktober 2009

Auf einer Exoplaneten-Konferenz im portugiesischen Porto hat ein Wissenschaftlerteam die Entdeckung von 32 neuen Exoplaneten bekanntgegeben, darunter auch etliche massearme und damit potentiell erdähnliche Gesteinsplaneten.

Die Entdeckungen wurden ausschließlich mit dem High Accuracy Radial velocity Planet Searcher (HARPS) gemacht, einem Spektrographen am 3,6-Meter-Teleskop im chilenischen La Silla. Dieses wird von der Europäischen Südsternwarte (ESO) betrieben. Erst kürzlich konnte die hohe Genauigkeit des Instruments damit bewiesen werden, dass es sich beim Planeten Corot-Exo-7b um einen Gesteinsplaneten handelt (zum Artikel).

Die Wissenschaftler nutzten die Genauigkeit ihres Instruments aus, indem sie besonders massearme sonnenähnliche Typ-M-Sterne unter die Lupe nahmen. Damit gelang es ihnen, die Zahl der bekannten massearmen extrasolaren Trabanten um 30% ansteigen zu lassen. Insgesamt 402 Exoplaneten sind bekannt.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben